You don't need to own a Kindle device to enjoy Kindle books. Download one of our FREE Kindle apps to start reading Kindle books on all your devices.

  • Apple
    Apple
  • Android
    Android
  • Windows Phone
    Windows Phone
  • Click here to download from Amazon appstore
    Android

To get the free app, enter your mobile phone number.

kcpAppSendButton

Buying Options

Kindle Price: $29.09
includes tax, if applicable

These promotions will be applied to this item:

Some promotions may be combined; others are not eligible to be combined with other offers. For details, please see the Terms & Conditions associated with these promotions.

Deliver to your Kindle or other device

Deliver to your Kindle or other device

<Embed>
Kindle App Ad
Der Polizist: Roman (German Edition) by [John Grisham, Bea Reiter, Imke Walsh-Araya, Kristiana Dorn-Ruhl]
Audible Sample
Playing...
Loading...
Paused

Follow the Author

Something went wrong. Please try your request again later.


Der Polizist: Roman (German Edition) Kindle Edition

4.3 out of 5 stars 629 ratings

Amazon Price
New from Used from
Kindle
$29.09
Length: 673 pages Enhanced Typesetting: Enabled Page Flip: Enabled
Audible Narration:
Audible Narration
Switch back and forth between reading the Kindle book and listening to the Audible narration. Add narration for a reduced price of $7.49 after you buy the Kindle book.
Ready
Language: German

Kindle Paperwhite
Kindle Paperwhite
The best device for reading, full stop. Learn more

Product details

  • ASIN ‏ : ‎ B08KS1MC1N
  • Publisher ‏ : ‎ Heyne Verlag (10 May 2021)
  • Language ‏ : ‎ German
  • File size ‏ : ‎ 2046 KB
  • Text-to-Speech ‏ : ‎ Enabled
  • Screen Reader ‏ : ‎ Supported
  • Enhanced typesetting ‏ : ‎ Enabled
  • X-Ray ‏ : ‎ Enabled
  • Word Wise ‏ : ‎ Not Enabled
  • Print length ‏ : ‎ 673 pages
  • Page numbers source ISBN ‏ : ‎ 345327315X
  • Customer Reviews:
    4.3 out of 5 stars 629 ratings

Customer reviews

4.3 out of 5 stars
4.3 out of 5
629 global ratings
How are ratings calculated?

Review this product

Share your thoughts with other customers

Top reviews from Australia

There are 0 reviews and 2 ratings from Australia

Top reviews from other countries

Harald
2.0 out of 5 stars wie lang darf man ein Kaugummi ziehen
Reviewed in Germany on 17 May 2021
Verified Purchase
34 people found this helpful
Report abuse
Marnie
5.0 out of 5 stars Wer "Die Jury" mochte, wird auch von diesem Buch begeistert sein
Reviewed in Germany on 13 May 2021
Verified Purchase
13 people found this helpful
Report abuse
Lars Hermanns
4.0 out of 5 stars Jake Brigance erneut im Kampf für den kleinen Mann – leider mit unnötigem Nebenschauplatz
Reviewed in Germany on 14 May 2021
Verified Purchase
Customer image
4.0 out of 5 stars Jake Brigance erneut im Kampf für den kleinen Mann – leider mit unnötigem Nebenschauplatz
Reviewed in Germany on 14 May 2021
Seit vielen Jahren bin ich bereits ein Fan der Thriller von John Grisham – angefangen einst mit seinem Erstlingswerk »Die Jury« aus dem Jahr 1989. Ich besitze beinah alle seine Romane und konnte es daher nicht erwarten, endlich auch sein neuestes Buch in Händen zu halten.

●●●●●●●●●● ALLGEMEINE INFORMATIONEN ●●●●●●●●●●

Titel: Der Polizist
Originaltitel: A Time for Mercy
Autor: John Grisham
Verlag: Heyne Verlag
ISBN: 978-3-453-27315-3
Format: Gebundene Ausgabe
Ausgabe: 2021
Genre: Roman
Seiten: 671

●●●●●●●●●● DER KAUF ●●●●●●●●●●

Ich hatte mir »Der Polizist« am 15.04.2021 für € 24,00 bestellt und pünktlich am vergangenen Montag, 10.05.2021, erhalten.

●●●●●●●●●● DIE AUFMACHUNG ●●●●●●●●●●

Die gebundene Ausgabe ist gewohnt hübsch aufgemacht, wobei das Coverbild allenfalls mit den allerersten Momenten des Romans zu tun hat.

●●●●●●●●●● DER AUTOR ●●●●●●●●●●

John Grisham wurde am 8. Februar 1955 als John Ray Grisham Jr. in Jonesboro, Arkansas, geboren und zählt wohl zu den bekanntesten Bestsellern der Moderne. Nach der Beendigung seines Jurastudiums 1981 praktizierte er beinah ein Jahr als Anwalt und spezialisierte sich dabei auf Strafverteidigung und Prozesse, bei denen es um Körperverletzung ging. Zudem gehörte er von 1983 bis 1990 als Kandidat der Demokratischen Partei dem Repräsentantenhaus von Mississippi an. 1988 brachte er nach drei Jahren des Schreibens seinen ersten Roman heraus: »A Time to Kill«, auf dem deutschsprachigen Markt als »Die Jury« bekannt. Noch heute fließen seine Erfahrungen als Strafverteidiger und Politiker mit in seine Romane ein.

●●●●●●●●●● INHALTSANGABE ●●●●●●●●●●

Mississippi im Jahre 1990: Stuart »Stu« Kofer ist Deputy des lokalen Sheriff’s Departments und wieder einmal betrunken nach Hause zurückgekehrt. Als er in gewohnter Weise seine Freundin verprügelt, kommt es zu einem dramatischen Ende. Der sechzehnjährige Sohn der Freundin nimmt sich die Dienstpistole und erschießt den im Vollrausch befindlichen, schlafenden Deputy, da er glaubt, die Mutter sei tot und fürchten muss, dass Stu nun auch ihn und seine vierzehnjährige Schwester töten könnte. Jake Brigance, der fünf Jahre zuvor durch den Carl Lee Hailey Fall zu einer lokalen Berühmtheit geworden ist, wird mit der Pflichtverteidigung des Jungen beauftragt und muss erkennen, dass liebgewonnene Freunde sich plötzlich von ihm abwenden und er selbst ins Kreuzfeuer der Kritik gerät …

●●●●●●●●●● MEINE MEINUNG ZUM BUCH ●●●●●●●●●●

Lange ist es schon her, seit ich »Die Jury« gelesen hatte, und »Der Polizist« ist praktisch der dritte Band in chronologischer Reihenfolge, der sich mit Jake Brigance befasst – »Die Jury« spielt im Jahr 1985 und bildet den Auftakt, »Die Erbin« aus dem Jahr 2013 hat direkten Einfluss auf die Geschichte und »Der Richter« aus dem Jahr 2002 spielt hingegen einige Jahre nach »Der Polizist«. So kommt es, dass man es jeweils mit teils bekannten Charakteren des fiktiven Clanton zu tun bekommt.

Nach einigen Ausflügen in andere Genres hat es John Grisham mit »Der Polizist« nun wieder zu einem Gerichtsthriller zurückgeschafft. Dies begrüße ich sehr, da es sich nun einmal um die Domäne handelt, mit der John Grisham in all den Jahren am besten punkten konnte. Hierbei ist zudem zu erwähnen, dass es sich bei diesem Thema um eine Herzensangelegenheit von John Grisham handelt, wie man dem Umschlag des Buches entnehmen kann.

Erneut zieht Jake Brigance alle Register, um den kleinen Mann – diesmal im wahrsten Sinne des Wortes – vor dem Gesetz zu verteidigen. Erneut ist es zweifelsfrei erwiesen, dass sein Mandant der Täter ist, der den Polizisten mit dessen eigenen Pistole erschossen hat. Und wieder muss Jake Brigance feststellen, dass sich alles und jeder gegen ihn zu stellen scheint.

Mit »Der Polizist« hat John Grisham ein Thema aufgegriffen, das ich selbst vor einiger Zeit in einem Roman verarbeitet hatte: Vertuschung bei einer Polizei-Behörde der USA – ein Thema, das selbst heute noch immer hochaktuell ist. Sehr schön baut John Grisham dabei die Spannung auf und lässt den Leser in die Psyche der einzelnen Charaktere sehen. Genau das ist seine große Stärke, mit der er über all die Jahre so viel Erfolg hatte.

Doch wieso nur vier von fünf Sternen?

Leider gibt es in »Der Polizist« immer wieder Passagen, die den Lesefluss eher ins Stocken geraten lassen, da sie die Geschichte nicht wirklich weiterbringen. Jake Brigance arbeitet mit seinem Freund Harry Rex Vonner zusammen an einem Fall, bei dem Klage gegen eine Eisenbahngesellschaft eingereicht worden ist. Leider geht es thematisch auch immer wieder um diesen zusätzlichen Fall, der mit der Tötung des Deputys nichts zu tun hat – und eben hier wird man immer wieder aus der Spannung um den kleinen Drew und seine Mutter und Schwester gerissen, was ich als nicht sehr zielführend ansehe. Sehr viel besser hätte ich es gefunden, wenn dieser Eisenbahnfall in einem separaten Roman – David gegen Goliath – behandelt worden wäre. Das hätte diesem Nebenschauplatz mehr Tiefe und bei »Der Polizist« eine durchgehende Spannung gegeben.

So bleibt ein unterhaltsamer Roman über ein leider immer noch brandaktuelles Thema, der durch den Nebenschauplatz leider unnötig aufgebläht und daher streckenweise weniger spannend wirkt. Nichtsdestotrotz empfehle ich »Der Polizist« sehr gern weiter und bin gespannt, ob es in Zukunft noch weitere Geschichten um Jake Brigance und Harry Rex Vonner geben wird.

●●●●●●●●●● MEIN FAZIT ●●●●●●●●●●

Back to the Roots: Jake Brigance erneut im Kampf für den kleinen Mann – leider mit unnötigem Nebenschauplatz
Images in this review
Customer image Customer image Customer image Customer image Customer image Customer image Customer image Customer image Customer image Customer image
Customer imageCustomer imageCustomer imageCustomer imageCustomer imageCustomer imageCustomer imageCustomer imageCustomer imageCustomer image
6 people found this helpful
Report abuse
roswitha
1.0 out of 5 stars enttäuschendes Buch
Reviewed in Germany on 25 May 2021
Verified Purchase
8 people found this helpful
Report abuse
DJ Magic
4.0 out of 5 stars Empfehlenswert
Reviewed in Germany on 18 May 2021
Verified Purchase
4 people found this helpful
Report abuse